1

Parkett – einfaches Verlegen durch Fertigsysteme

Parkett gehört in Deutschland zu den beliebtesten Bodenbelägen. Die Verlegung von Parkettboden ist dank Fertigsystemen einfach geworden und dient mittlerweile als kosteneffiziente Alternative zu Landhausdielen. Parkett wirkt edel und kann – mit der richtigen Pflege – im Gegensatz zu Laminat ein Leben lang halten. Als natürlicher Werkstoff wird Holz von seiner Umgebungstemperatur beeinflusst. Das Holz „arbeitet“ stetig. Ist ein Raum feucht, wird diese Feuchtigkeit vom Boden aufgenommen. Bei hoher Trockenheit gibt das Parkett eher Feuchtigkeit ab. Somit verändert sich das Volumen des Bodens. Dieses Verfahren ist ein Beweis für seine Natürlichkeit. Sorgen Sie während der Heizperiode für zusätzliche Luftbefeuchtung (Optimal sind 55–65 %). Dies erzeugt ein gutes Raumklima und garantiert die Langlebigkeit Ihres Parketts.

Parkett-Pflegetipps – für langanhaltende Schönheit Ihrer Bodenbeläge

Ob geölt oder lackiert, jeder Parkett- oder Dielenboden benötigt die richtige Pflege, damit er langlebig und schön bleibt. Dabei reicht es oftmals nicht, diesen mit handelsüblichen Wischzusätzen zu reinigen, da hierbei zwar Schmutz und Anhaftungen beseitigt werden, der Boden aber keinen ausreichenden Pflegefilm erhält. Bei der Reinigung ist es wichtig, dass das Parkett nicht zu feucht gewischt wird. Im besten Fall wird das Parkett trocken gesaugt oder mit einem Baumwollmopp oder einem weichen Besen gefegt. Wenn gewischt werden muss, sollte darauf geachtet werden, dass kein stehendes Wasser auf dem Parkett zurückbleibt. Auf aggressive Reiniger oder Scheuermittel sollte grundsätzlich verzichtet werden, da diese die Versiegelung angreifen können.  Je nach Beanspruchung sollte das Parkett mit den entsprechenden Tipps gepflegt werden. Dabei unterscheidet man Flächen die versiegelt und Flächen die geölt werden.

Parkett – Versiegelte und geölte Oberfläche

Sand und Schmutz wirken wie Schleifpapier. Um Ihr Parkett vor solchem Verschleiß zu schützen, sollte eine Schutzschicht aufgetragen werden. Bei regelmäßiger Pflege werden,- gerade während der Heizperiode-, geöffnete Fugen mit Pflegemittel ausgefüllt und gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt. Wachshaltige Pflegemittel bieten optimalen Schutz, sollten jedoch von Zeit zu Zeit mit einem Wachsentferner abgetragen werden. Unschöne Abdunkelungen abseits der Laufwege können somit vermieden werden. Glänzende Parkettböden können durch eine Vielzahl an Pflegemittel-Auswahlmöglichkeiten mehr oder weniger einen Glanzgrad erhalten.Bei starker Beanspruchung ölt man das Parkett monatlich, bei schwacher Beanspruchung genügt dies auch im halbjährigen Rhythmus. Das Öl wird mittelfristig durch Reinigung des Bodens ausgewaschen. Es schützt Ihren Boden vor eindringender Nässe. Für die ultimative Pflege empfiehlt sich bei größeren Flächen der Einsatz einer Poliermaschine.

Weiterleitung zum Online-Shop 

Mehr zum Thema Parkett: